Nach gut 20 Minuten schwante den Anhängern des FC RW Weilheim nicht viel Gutes. Die vom Abstieg bedrohte Mannschaft lag frühzeitig beim Tabellenführer FC Erzingen mit 0:2 hinten, taumelte fast schon in den Seilen. „Wir haben in dieser Phase super agiert“, schwärmte Trainer Klaus Gallmann von seiner Elf, die den fünften Sieg in Folge eingefahren hat.

 Zwei Mal war Torjäger Bruno Golic nahezu unbedrängt durch die Weilheimer Abwehr spaziert, düpierte Matthias Kaiser binnen fünf Minuten doppelt. Kurz zuvor war der Weilheimer Schlussmann beim Schuss seines früheren Teamkollegen von Sebastian Schmidt sogar schon geschlagen. Mit einem beherzten Einsatz klärte Alexander Rindt auf der Linie. Auf der Gegenseite waren die Weilheimer nur einmal halbwegs gefährlich aufgetaucht. Einen von links scharf getretenen Freistoß durch Luis Schanz fischte Loris Bendel aus der unteren Ecke.

Beherzt war auch der Einsatz von Nico Ködel in der 26. Minute, als er zum Tackling gegen den schnellen Benjamin Streuff ansetzte. Mit langem Bein spitzelte Ködel dem Weilheimer den Ball vom Fuß. Streuff fiel, Schiedsrichter Leonardo Vallone pfiff und hielt dem verblüfften Ködel die „Rote Karte“ vors Gesicht. Den Freistoß versenkte Luis Schanz via Innenpfosten zum 1:2. Die Szene hätte manch ein Spiel kippen lassen können, nicht aber beim FC Erzingen. Der spielte mit zehn Akteuren munter weiter nach vorn.

Kurz vor der Pause stellte Golic mit seinem dritten Treffer den Abstand wieder her. Selbst das 2:3, das Streuff mit dem Pausenpfiff erzielte, brachte den Gastgeber fast nicht aus der Fassung. Fast, weil die Weilheimer durchaus die Chance zum Ausgleich hatten. So durfte sich Torwart Loris Bendel beim reaktionsschnellen Luigi Lentisco bedanken, dass der Kopf und Kragen riskierte, als Luis Schanz aus der zweiten Reihe abzog. Bendel war geschlagen, doch Lentisco hielt mutig den Kopf in die Schussbahn, verhinderte das 3:3.

Auf der Gegenseite scheiterte Hannes Linke vor dem Tor, setzte den Ball freistehend neben das Tor. „Wenn der rein geht und Bendel nach seiner Notbremse gegen Streuff auch vom Platz muss, dann kann noch etwas gehen“, übte sich Oliver Neff im Konjunktiv, ehe er offen eingestand, dass „der Erzinger Sieg unterm Strich in Ordnung geht.“ Seine Elf wehrte sich tapfer, doch die Ausfälle – unter anderem fehlten Michael Emmerich, Lukas Peric, Fabian Zumkeller, Steffen Hönig und Fabian Eppler – waren von den wacker kämpfenden Spielern aus der „Zweiten“ über 90 Minuten nicht zu ersetzen. In der Schlussphase brach der letzte Widerstand.

Nach einem Freistoß stocherte Julian Göbel den Ball zum entscheidenden 4:2 über die Linie. Christian Pipinic machte wenig später den 5:2-Endstand perfekt. Ein Sieg, der Klaus Gallmann angesichts des schweren Auswärtsspiels am Sonntag in Untermettingen bei Verfolger SG Mettingen/Krenkingen wichtig war. Schließlich hatte auch er einige Schlüsselspieler nicht einsetzen können. Angelo Armenio und Shaban Limani fehlten ebenso wie Hasan Faslak. Dass Nico Ködel bei der SG Mettingen/Krenkingen ausfällt, wiege schwer: „Sein Fehlen in der Defensive haben wir bei den Gegentoren zu spüren bekommen“, monierte Gallmann: „Wenn wir mit elf Mann weiterspielen, fällt der Sieg deutlicher aus.“

Für die Gäste geht es nun in eine wichtige Saisonphase, wie Kapitän Patrick Merz betont: „Natürlich ist der Abstand zum rettenden Platz zwölf schon ordentlich. Aber wir haben nun jene Gegner vor uns, die wir einfach besiegen müssen“, richtete der 24-Jährige den Blick nach vorn: „Gegen Schlusslicht Bosporus FC Friedlingen ist ein Sieg absolute Pflicht.“ Optimistisch stimme ihn die Tatsache, dass trotz der turbulenten Wochen mit dem Rücktritt von Cheftrainer Michael Hagmann die Stimmung gut sei: „Auch der Trainingsbesuch ist besser geworden. Wir hatten 14, 15 Spieler dabei“, ließ er durchblicken, dass Oliver Neff in den kommenden Wochen wieder mehr Alternativen haben dürfte: „Es ist zu früh, uns abzuschreiben. Ich bin guter Dinge, dass wir gerade gegen die direkten Konkurrenten noch einige Punkte holen. Zu was es dann reicht, werden wir sehen.“

 

Fußball: FC Erzingen siegt trotz Unterzahl mit 5:2 gegen den FC RW Weilheim – und wir haben die Bilder! | SÜDKURIER (suedkurier.de)

Termine


  •         08.06.2024  |  Elfmetergaudi ab 16:00
  •         22.06.2024  |  Papiersammlung ab 09:00
  •         05.-09.08.2024  | Fussball Camp Real Madrid
  •        26.10.2024  |  Papiersammlung ab 09:00

 

>>>Jahresterminkalender siehe unter "Verein - Termine" <<<

Kontakt


Haben Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

FC Erzingen 1920 e.V.

Zum Aggensell 25a
79771 Klettgau-Erzingen


TEL   Kontakte direkt unter - Verein - Vorstandschaft
MAIL info@fc-erzingen.de
WEB www.fc-erzingen.de